Der Shop für edles Schreiben

Grammatur

Grammatur

Mit “Grammatur” wird das Flächengewicht, bzw. physikalisch korrekter die flächenbezogene Masse, von Papier bezeichnet.

Die Angabe der Grammatur bezieht sich immer auf ein Quadratmeter (1m²). Also das Gewicht das ein Quadratmeter dieses Papiers wiegt.

Die Grammatur ist somit nicht das Gewicht eines einzelnen Blattes (z.B. DIN A4), sondern eher ein Vergleichswert.
Allgemein gilt ein Papier mit höherer Grammatur als höherwertiger.

Papierwelle - Grammatur

In Deutschland wird heutzutage hauptsächlich Druckerpapier mit 80g/m² verwendet.

Auf die Tintenfestigkeit von Papiers hat die Grammatur direkt Einfluss, ist aber nicht alleine dafür verantwortlich.
Bei gleicher Behandlung und Vorbehandlung ist ein Papier mit höherem Papiergewicht im allgemeinen tintenfester. Diese vorsichtige Formulierung deutet aber schon an, das noch einige weitere Parameter mit zu berücksichtigen sind.
So sind beschichtete Papiere im Bereich der Tintenfestigkeit unbeschichteten Papieren meistens überlegen. Dafür ist hier meistens eine höhere Trocknungszeit der Tinte nötig.
Auch ist das Volumen des Papiers, bei gleicher Grammatur, spielt bei der Tintenfestigkeit noch eine Rolle.